29 Prozent Zuwachs in Deutschland: 1,5 Millionen Kunden zahlen bereits für HDTV

Im zweiten Quartal 2014 konnte HD+ weitere Kunden gewinnen. Insgesamt 1.543.404 Kunden haben sich für den TV-Empfang mit HD+ entschieden. Im Vorjahresvergleich entspricht dies einem Zuwachs um 350.520 Kunden (29 Prozent), im Vergleich zum ersten Quartal 2014 beziehen weitere 47.089 Kunden HD+.

Bei weiteren rund 1,3 Millionen Menschen läuft HD+ im Rahmen der auf sechs Monate angelegten kostenlosen Testphase. Nach ihrem Ablauf wird eine jährliche Gebühr von 60 Euro erhoben, die über Prepaid- als auch im Abo-Modell abgerechnet wird.

Wilfried Urner, Vorsitzender der Geschäftsführung der HD PLUS GmbH. Quele: HD PLUS

Wilfried Urner, Vorsitzender der Geschäftsführung der HD PLUS GmbH. Quele: HD Plus

„Mit dem Kundenwachstum im laufenden Jahr sind wir weiterhin sehr zufrieden. Wir werten diese Entwicklung als Beleg für die Attraktivität unseres Produktes und unseres Geschäftsmodells“, sagt Wilfried Urner, Vorsitzender der Geschäftsführung der HD PLUS GmbH.

Das positive Wachstum ist jedoch mit kleinen Problemen behaftet: Trotz einer breit angelegten Marketingkampagne zur Einführung von HD+ gehen viele Menschen davon aus, dass sie mit Besitz eines modernen TV-Geräts automatisch die HD-Angebote aller Sender empfangen. Weitere Aufklärung direkt im Fachhandel sei notwendig, um die Käufer insbesondere für die HD+ Angebote der Privatsender zu begeistern.

Mike Schnoor

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.