Madsack Mediengruppe: Neustrukturierung für das digitale Verlagsgeschäft

Der Hannoveranische Medienkonzern Madsack richtet sein konzernweites Digital Business neu aus. Künftig wird sich das Tochterunternehmen Madsack Online auf die Bereitstellung digitaler Technologien konzentrieren. In diesem Zuge übernimmt Konzerngeschäftsführer Christoph Rüth die Geschäftsführung von Madsack Online. Die bisherige Geschäftsführerin Martina Lenk (46) verlässt das Unternehmen zum 30. September 2014 und wechselt zum Göttinger Unternehmen my-xplace, wo sie das Startup Simply Local begleiten wird.

Christoph Rüth, Mitglied der Madsack-Geschäftsführung. Quelle: obs/Mediengruppe Madsack

Christoph Rüth, Mitglied der Madsack-Geschäftsführung. Quelle: obs/Mediengruppe Madsack

Mit dieser Neustrukturierung möchte der Medienkonzern Madsack noch stärker das Digitalgeschäft vorantreiben. Die Online-Tochter soll technische Lösung für journalistische Formate auf allen Endgeräten entwickeln, darunter stationäre und mobile Websites, E-Paper und Mobile Apps. Damit sollen die vielen unterschiedlich aufgestellten Angebote von Madsack auf ein gleiches technologisches Niveau gehoben werden.

„Besonders freut es mich, dass die erfolgreiche Arbeit jetzt von zwei Führungskräften aus dem Madsack Online-Team weitergeführt wird. Mit Martin Kautz und Philipp Lubian haben wir zwei digitale Experten mit hohem technischen Know-how, die für einen weiteren Ausbau aller Medienkanäle sorgen werden“, sagt Christoph Rüth, Mitglied der Madsack-Konzerngeschäftsführung.

Im B2B-Bereich übernimmt die weitere Tochtergesellschaft Madsack Market Solutions unter Leitung von Rolf Grummel zum 1. Oktober 2014 die Entwicklung von Kunden-Apps, Websites und Lösungen für den Digital Commerce. Madsack Online hingegen konzentriert sich auf die Entwicklung und Bereitstellung adäquater Technologien. Nach dem Weggang von Martina Lenk werden der Technische Direktor Martin Kautz sowie Philipp Lubian als Projektleiter Immo, Auto, Job und Social Media als Prokuristen die Leitung von Madsack Online übernehmen und direkt an Christoph Rüth berichten.

Martin Kautz und Philipp Lubian (v.l.n.r.). Quelle: Mediengruppe Madsack

Martin Kautz und Philipp Lubian (v.l.n.r.). Quelle: Mediengruppe Madsack

„Ich möchte mich ganz herzlich bei Martina Lenk bedanken. Sie hat seit 2008 mit ihrem Team bei Madsack Online die Grundlage für zahlreiche digitale Erfolgsprodukte der Mediengruppe gelegt. Über 90 Apps hat Madsack bereits entwickelt und eingeführt“, erklärt Christoph Rüth, Mitglied der Madsack-Konzerngeschäftsführung.

Vor Kurzem startete Simply Local mit einem Online-Portal und einer Mobile App. Das Portal möchte andere Online-Shop vergleichen und damit Kunden aufzeigen, wo sie ihr Wunschprodukt in einem Geschäft direkt in ihrer Nähe finden können. An dem Startup haben sich bereits vier Medienunternehmen mit ihren Venture-Armen beteiligt, darunter Aschendorff Medien, Nordwest-Zeitung, Rhein Main Digital und der Weser Kurier. Die offensichtliche Aufgabe von Martina Lenk wird der Ausbau der Plattform für ein skalierbares Wachstum sein.

Mike Schnoor

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.