Mediakraft Networks sichert sich 16,5 Millionen Euro

Mediakraft Networks schließt eine Finanzierungsrunde in Höhe von 16,5 Millionen Euro ab. Lead Investor und neu bei Mediakraft eingestiegen ist Iris Capital (Paris). Ein weiterer Neuinvestor ist Capnamic Ventures (Köln), der bereits bestehenden Investor Shortcut Ventures (Hamburg) erhöhte seinen Kapitaleinsatz im Zuge dieser Runde. Damit hat das Multichannel-Network einen bedeutenden Meilenstein für die gesamte Webvideo-Branche in Deutschland und in Europa erreicht.

Christoph Krachten, President Mediakraft Networks, Quelle: Mediakraft Networks

Christoph Krachten, President Mediakraft Networks, Quelle: Mediakraft Networks

Mit dieser Finanzspritze sollen die digitalen Zuschauer zukünftig mit einem noch umfangreicheren und kreativen Angebot unterhalten werden. Der Ausbau der Infrastruktur und die Entwicklung von Inhalten steht im Vordergrund. Markenkunden, Künstler und die Videokanäle profitieren von mehr Produktionsmöglichkeiten und einer höheren Vermarktungskraft. „Unsere Mission ist es, Talente zu entwickeln, Premium-Programme zu erstellen und dauerhafte Markenbeziehungen mit loyalen Publikum auszubauen“, sagt Christoph Krachten, Präsident von Mediakraft Networks. „Das sorgt für steigende Bekanntheit und eine Maximierung der Reichweiten.“

Das Angebot von Mediakraft Networks läuft über 2.000 Kanäle, bei denen insgesamt 36 Millionen Abonnenten und nach eigenen Angaben 1,5 Millionen Zuschauer pro Tag auf YouTube, Yahoo und ClipFish die Bewegtbildangebote anschauen. Monatlich werden somit rund 350 Millionen Views erreicht. Die Inhalte zielen auf die werberelevante Zielgruppe der 14- bis 34-jährigen ab, bei der Werbekunden zunehmend schwer haben, sie über das klassische TV-Angebot zu erreichen. Der gesellschaftliche Trend und die veränderte Bewegtbildnutzung, die sich weg von linearen Abläufen hin zu zeitversetztem und individuell personalisierten Inhalteabonnements wandelt, spielt Mediakraft und seinen Künstlern dabei in die Hände.

Mike Schnoor

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.