Spreadshirt startet mit neuer TV-Kampagne zum Valentinstag

Das E-Commerce-Unternehmen Spreadshirt startet zum Valentinstag eine größere TV-Kampagne in Deutschland und Frankreich. Der Zwanzig-Sekünder soll die Kernzielgruppe der 25 bis 40 jährigen Zuschauer inspirieren, neben individuellen Bekleidungsstücken ein persönliches Geschenk im Segment Onesize-Produkte (Telefonhüllen, Tassen und Teddybären) zu kaufen.

Die zentrale Botschaft des Spots lautet „Lass dein Herz sprechen“. Französische Musik und der französische Akzent des Voiceovers sollen für mehr Stimmung sorgen. Die Konzeption entstand inhouse, produziert wurde der Spot von der Berliner Agentur D.C. Media, das Media Buying übernahm die Agentur Carat. Der neue Spreadshirt-TV-Spot soll in Deutschland im Vollprogramm von RTL II und Kabel eins sowie auf den Spartenkanälen N24, Pro7 Maxx, Sixx, RTL Nitro, DMAX, Comedy Central und TLC zu sehen sein. Flankierend werden die Produkte auf der eigenen Website und über Social Media beworben.

Zum eingesetzen Medienbudget dieser Kampagne wollte Spreadshirt auf Nachfrage von #DigiBuzz zwar keine genauen Angaben machen. Das Unternehmen lies zur besseren Einordnung jedoch verlauten, dass sich das Budget in Deutschland ähnlich wie im vergangenen Jahr zum Valentinstag bemessen lässt und damit etwas weniger als zwei Drittel des Budgets der letzten Weihnachtskampagne. In Frankreich schaltet Spreadshirt übrigens zum ersten Mal einen TV-Spot zum Valentinstag. Diese Kampagne orientiert sich nah am deutschen Mediabudget.

Mike Schnoor

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.