Xing, LinkedIn und Kununu: Deutscher Mittelstand setzt vermehrt auf Social Media im Personalmanagement

Deutsche Unternehmen binden im Personalmanagement zunehmend soziale Medien ein. Ein besonders starkes Wachstum können kleine und mittlere Unternehmen verzeichnen. Das geht aus dem aktuellen ADP Social Media Index (ASMI) hervor, der seit 2012 den Einsatz im Personalbereich deutscher Unternehmen analysiert. Für die aktuelle Halbjahresbilanz wurden über 230 deutsche Unternehmen quantitativ befragt und deren Social-Media-Nutzung qualitativ untersucht.

Kaum ein Personalentscheider und HR-Profi kommt an der digitalen Selbstdarstellung der Bewerber noch vorbei. Mit Blogs, Twitter und Google+ demonstrieren Kandidaten ihre Kompetenz im Bereich der digitalen Kommunikation. Aber nicht nur das Privatleben und die professionellen Auftritte der Kandidaten zeigen sich in Social Media. Gleichermaßen müssen Unternehmen ihre eigenen Auftritte bei XING, LinkedIn und Kununu pflegen, denn schließlich bewerben sich die Unternehmen mit ihrer digitalen Kompetenz bei ihren Kandidaten.

„Modernes Personalmanagement kommt nicht an Social Media vorbei. Sie bieten hilfreiche Werkzeuge zur Rekrutierung, Mitarbeiterbindung und Markenbildung. Das erkennen nicht nur deutsche Großunternehmen. Auch die Personalabteilungen kleinerer und mittlerer Unternehmen bessern inzwischen vielerorts nach“, erklärt Professor Andreas Kiefer, Vorsitzender von ADP Deutschland.

Bislang stagnierte die Nutzung von Social Media im deutschen Mittelstand. Die jüngste Erhebungswelle des ASMI zeigt gerade bei dem Einsatz von Social Media im Personalmanagement für mittlere Unternehmen eine Verbesserung um 20 Indexpunkte. Die kleinen Unternehmen können mit einem Anstieg um 46 Indexpunkte aufwarten. Bei Großunternehmen ist der ASMI nur um 2 Punkte gestiegen, jedoch liegt nahe, dass in diesem Segment sich die Verbreitung und der Einsatz von sozialen Netzwerken im HR-Bereich über die Jahre hinweg etabliert hat. Bei 56 Prozent der Unternehmen soll der Einsatz von Social Media insgesamt zunehmen, während zwei Drittel (66 Prozent) vor allem bei der Personalrekrutierung stärker auf die neuen Möglichkeiten im Internet vertrauen wollen.

XING, LinkedIn und Kununu. Quelle: Die Unternehmen

XING, LinkedIn und Kununu. Quelle: Die Unternehmen

Laut ASMI hat sich im letzten Halbjahr die Zahl der Unternehmen, die eine Social-Media-Strategie bereits entwickelt haben und umsetzen, von 24 auf 29 Prozent erhöht. Weitere 24 Prozent der Unternehmen geben an, momentan an einer solchen Strategie zu arbeiten. Während zum Start der Befragungsreihe in 2012 noch über 70 Prozent der Unternehmen Social Media als reinen Informationskanal nutzten, liegt dieser Wert nur noch bei knapp der Hälfte. Vor allem der Bereich Human Resources setzt zunehmend auf Dialog (29 Prozent) und Diskussion (12 Prozent) in den sozialen Medien. Schwerpunkt für die Unternehmen bilden dabei Business Netzwerke wie XING oder LinkedIn, gefolgt von Facebook und YouTube zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität.

Der ansteigende Einsatz von sozialen Netzwerken für das Personalmanagement im Mittelstand spricht also für die auf lange Sicht hin beständige Relevanz der digitalen Kommunikation. Nachdem viele deutsche Konzerne und Großunternehmen bereits auf das Zugpferd Social Media gesetzt haben, orientieren sich die kleinen und mittleren Unternehmen an dem zum Alltagsgeschäft gewordenen Trend. Von dieser Entwicklung können wiederum Anbieter aus der Digitalen Wirtschaft profitieren, weil ihre mittelständischen Kunden den Bedarf für adäquate HR-Lösungen als Zukunftsthema signalisieren.

Mike Schnoor

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Wolfgang Klein sagt:

    Ich berate mittelständische Kunden und höre von größeren Unternehmen, dass Sie immer mehr und auch erfolgreich Social Business einsetzen. Der Mittelstand ist hier hoch relativ verhalten, das musste ich jedenfalls erfahren. Hat jemand eine Idee, wie man kleinere Betrieben Social Media schmackhafter machen kann? Ich stoße sehr oft auf die Aussage das es kein Mehrwert bringt und nur Kosten verursacht. Bitte hier mitmachen:
    http://ibmexperts.computerwoche.de/forum/social-business/social-business-anreize-fuer-kmus

  1. 16. Juli 2014

    […] Xing, LinkedIn und Kununu: Deutscher Mittelstand setzt vermehrt auf Social Media im Personalmanageme… […]

  2. 6. August 2014

    […] über Social Media zu rekrutieren. Diesen Trend bestätigt zudem der ASMI-Index für den Mittelstand und speziell für die IT- und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.